Wo war Terrence Malick?

Er gilt als einer der besten Filmemacher aller Zeiten, und das, obwohl er in 40 Jahren bislang nur bei sechs Filmen Regie geführt hat: Terrence Malick ist eine Klasse für sich und mit Sicherheit einer der eigentümlichsten Regisseure überhaupt. Es gibt wohl kaum einen anderen erfolgreichen Regisseur, der mal eben für 20 Jahre komplett von der Bildfläche verschwindet, um dann wieder mit neuen Meisterwerken zu überraschen.

In einem ausführlichen Portrait in der Los Angeles Review of Books räumt der Filmkritiker Michael Nordine mit einigen Geheimnissen rund um den öffentlichkeitsscheuen Filmemacher auf und macht klar, dass Malick eigentlich nie weg war – nur ist aus den Projekten, an denen er in der Zwischenzeit arbeitete aus verschiedensten Gründen nie etwas geworden.

So eröffnet Nordine sein Portrait auch mit einem programmatischen Zitat von James Sterngold, das sein Œu­v­re schön auf den Punkt bringt: “Terrence Malick has legendary status for two things: the movies he has made, and the movies he has not made.”

Malick

4 thoughts on “Wo war Terrence Malick?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.